Steuerungstechnik - Allgemeines



ALLGEMEINES

REFERENZEN

ANFRAGE



Über die  Steuerung einer Anlage wird eine Technologie in einen Prozessablauf  um- gesetzt. Die Bedingungen und die Qualität des Prozesses werden überwacht. Zu jeder Anlage gehört eine spezifische, auf die konkreten Bedingungen abgestimmte Steuerung. Je nach Anforderungen kommen Kompaktsteuergeräte, speicherprogrammierte Steuerungen (SPS) bzw. auch Prozessorsteuerungen mit Bildschirm-Visualisierung ( PC) zum Einsatz..
Die Festlegung der Steuerung erfolgt im Gespräch mit dem Kunden. Je genauer die Abstimmung durchgeführt wird, um so besser  wird die Steuerung den Prozess beherrschen..

Moderne Steuerungen können neben dem normalen Programmablauf auch
  • Rezepte/Sortimente mit technologischen Parametern verwalten und nach Aufforderung automatisch Vorgaben in das Programm einlesen
  • Aktuelle Prozessdaten auf Anzeigen darstellen bzw. auch auf Datenleitung an eine übergeordnete Zentrale weitergeben
  • Prozesse überwachen, Gefahrenzustände erkennen, melden und Sicherheitsschaltungen ausführen
  • und dabei trotzdem auch komplizierte Sachverhalte für das Bedienpersonal übersichtlich darstellen
Die Steuerungen können in separaten Steuereinheiten ausgeführt werden. Bei  Kompaktanlagen ist die Steuerung in das Maschinengehäuse integriert.

Die folgenden Bilder zeigen einige Ausführungsbeispiele.
 Visualisierung eines Prozesses

 Steuereinheit einer Induktionsanlage



Einige Beispiele

 

Steuer- und Regeleinheit mit Rezeptverwaltung und Datenspeicher

Bedieneinheit mit Prozesssteuerung

 

Prozesssteuerung mit Visualisierungssoftware

Steuereinheit mit Reglern und  Daten-Schreiber