Rückkühltechnik - Allgemeines



ALLGEMEINES

REFERENZEN

ANFRAGE


Induktionsanlagen werden überwiegend mit Wasserkühlung ausgeführt und können direkt an das Kühlwassernetz des Kunden angeschlossen werden.
Als allgemeine Nennwerte gelten:
  • Vorlauftemperatur: max.35°C – min.15°C
  • Differenzdruck zwischen Vor- und Rücklauf : 4bar
    max. Vorlaufdruck: 10bar
  • die Kühlwassermenge ist leistungsabhängig
Dabei ist folgendes zu beachten:

Entsprechen die Druckverhältnisse oder die Qualität des Kühlwassers nicht den nötigen Anforderungen, empfehlen wir für unsere Anlagentechnik einen separaten, in sich geschlossenen Anlagenkühlkreis, der über einen Wasser/Wasser-Wärmeübertrager an das Kühlwassernetz des Kunden angeschlossen wird. Der Wärmetauscher gewährleistet eine klare qualitative Trennung des Anlagenkühlwassers vom Netzwasser, wobei eine Druckpumpe für konstant gute Kühlbedingungen sorgt.

Wenn der Kunde nicht über ein Kühlwassernetz verfügt, können von uns auch autarke Kühlgeräte eingesetzt werden. In Abhängigkeit von den Bedingungen und Erfordernissen kann das ein Kompressorkühlgerät (Kältemaschine) oder ein mit Glycol-Wassergemisch arbeitender Außenkühler sein. In beiden Fällen handelt es sich um geschlossene Kühlkreise.

Kühltechnik kann im Rahmen von Anlagenmodernisierungen auch nachgerüstet werden.
 Schema eines Kühlkreises

 Kühlwasserverteiler mit Sensorik



Einige Beispiele